test
test
 

NEWS - Neuigkeiten und Ergebnisse

Vorfreude auf die 2. Triathlon-Bundesliga

 

Gütersloh, Eutin, Grimma, Münster und Hannover. Das sind die Stationen der 2. Triathlon-Bundesliga (Nord).
Mit dabei ist das Team von TRI POWER Rhein-Sieg (bestehend aus den Triathlonabteilungen der SF Aegidienberg und des Hennefer TV) das innerhalb weniger Jahre den Aufstieg aus der untersten Liga (Landesliga) in die zweithöchste deutsche Liga schaffte.

 

Teamchef Markus Hoßbach will mit seinem jungen, starken, deutsch-niederländischem Team unbedingt mehr als den Klassenerhalt schaffen.

Aus dem Rhein-Sieg-Kreis starten mit Jan Fischer (25) und Luka Söntjens (22) zwei bewährte Kräfte, die beide schon den Hennefer Triathlon gewinnen konnten. Verstärkung bekommen sie von Tobias Tesch (20) von Hellas Siegburg, 4. des letztjährigen Siegburger Triathlons, ein sehr starker Läufer. Die 18-jährigen TRI POWER-Nachwuchskräfte Moritz Hollweg und Theo John hoffen auf Einsätze. Ihr Wettkampfschwerpunkt liegt 2016 beim NRW-Nachwuchscup.


Starkes Niveau haben die fünf niederländischen TRI-POWER-Starter um Mannschaftsroutinier Remco ce Veen (27): Jardy v. d. Heuvel (21), Bryan de Kraker (22), Jeffrey Reijnders (21) und Youngster Youri Keulen (18)  haben alle schon Erfahrung in der niederländischen Jugendnationalmannschaft gesammelt und brennen darauf, ihr Können in der deutschen Bundesliga zu zeigen.

Der Start der BL-Saison wird am 22.5. in NRW, in Gütersloh erfolgen.
(bf)

Ida Vedder nach dem Duathlon

Lea Wevelsiep mit schnellem Halbmarathondebut

Ida Vedder 2, beim Crossduathlon in Hünsborn

 

8000 Meldungen für den Bonner Halbmarathon. Am Start wieder einige TRI POWER-Läufer.
Bemerkenswert Leas Zeit bei ihrem HM-Debut: 1:32,16, die Gesamtplatz 26 bedeuteten. Die zweite Hälfte lief sie schneller als die erste.
Weiter Ergebnisse: Volker Stautz, 1:31,40, Simon Schell, 1:34,47, Bernd Fischer, 1:41,19, Lutz Klasen, 1:44,30,  Robert Jelinek-Nacke, 1:49,20, Silvia Schulte, 1:50,28  und Dirk Wevelsiep, 1:59,46.
Jürgen Freiberg lief den Marathon in guten 3:08,55.

Ida Vedder und Max Krämer starteten beim Hünsborner Duathlon. Krass der Pokal, den Ida füe ihren 2. Platz erhielt (s. Foto).

Ausblick: Am nächsten Wochenende geht es los mit dem NRWTV-Nachwuchscup mit der Duathlon-Landesmeisterschaft in Hullern. Dirk Wevelsiep schickt 9 Leute an den Start: Die Schüler A Alex Hollweg, Lea Flader, Ida Vedder und Max Krämer. Antonia Paal (WJB), Rene Bernhagen und Moritz Hollweg (MJA) und die beiden Junioren Theo John und Fabian Gossen. Viel Erfolg!(bf)

Wir brauchen Eure Hilfe! Bis zu 3000€ Förderung für den Antrag unseres Vereins.

 

Hallo liebe Mitglieder, liebe Freunde,

unsere Kletterer haben beim Wettbewerb 'Wir für die Region' der Kreissparkasse Köln einen Antrag für unseren Verein auf eine Förderung von bis zu 3000 € gestellt. Die Summe soll genutzt werden, um das Klettern und Turnen noch sicherer zu gestalten. Aber auch die Schulen und andere Gäste sollen davon profitieren. 

 

Das Abstimmen dauert nur eine Minute. Das Weitergeben an Verwandte, Freunde und Nachbarn ist erwünscht und würde uns sehr helfen. Vielen Dank :-)

 

Mehr Informationen zu dem Antrag gibt es auf der Seite der Kletterer oder auf der Seite des Wettbewerbs, wo auch sofort abgestimmt werden kann.

 

https://www.wirfürdieregion.de/wirFuerDieRegion/detail.aspx?id=460

 

Die Anmeldung zum 17. Siebengebirgsmarathon 2016 ist geöffnet !!!

Aktuelle Informationen, zusätzliche Wettkampf-berichte und jede Menge Bilder findet Ihr auf unserer Facebook-Seite

Großes TRI POWER Aufgebot beim Mondorfer Weihnachtslauf und viele Podestplätze:                         

Lea Wevelsiep gewinnt 5 km-Lauf in ansprechenden 19:50
Moritz Hollweg Gesamtfünfter über die gleiche Distanz in persönlicher Bestzeit (18:00)
Alexander Hollweg Gesamtzweiter beim Schülerlauf (1,2 km) in 4:35 min.
Ebenfalls 2. Lea Flader bei den Schülerinnen in 4:50 min.

1200 Teilnehmer bei Schüler-, 5km- und 10km- Hauptlauf, dazu zahlose Bambini und überschaubar viele Walker: Rekordbeteiligung.
Hier die Ergebnisse im Einzelnen:

1,2 km, Schüler
2. 1.U12 Alexander Hollweg 4:35
4. 2.U14 Cedric Loos 4:39
23. 8.U12 Max Krämer 5:48
33. 11.U12 Nick Thiele 6:02

1,2 km, Schülerinnen
2. 2.U12 Lea Flader 4:50
9. 3.U10 Maya Flader 5:14
10. 3.U14 Antonia Paal 5:18
16. 4.U14 Jule Hahnbück 6:02
19. 8.U12 Tatjana Willitzkat 6:05

5 km-Jedermannlauf M.
5. 1.U16 Moritz Hollweg 18:00 (PB)
11. 1.U18 Fabian Gossen 19:19 (PB)
14. 2.M45 Andreas Hollweg 19:27
17. 2.U20 Julian Möschter 20:06
24. 4.M50 Leon Söntjens 20:26
45. 4.U18 Tarik Lazer 22:43
48. 8.U16 Max Hahnbück 22:48
75. 10.M45 Dirk Wevelsiep 25:38
134. Horst Lazer 29:16

5 km W.
1. 1.U20 Lea Wevelsiep 19:50
11. 2.W20 Lara Wevelsiep 23:18

10 km Hauptlauf
61. 4.AK55 Bernd Fischer 43:44

 

 

Die Vorbereitung für die Saison 2015 nimmt Fahrt auf:


Trainingswochenende in Hachen, Sauerland

Marion und Bernd Fischer, tatkräftig unterstützt von Harald Krämer, fuhren von Freitag bis Sonntag mit 11 Schülern ins Sauerländische Hachen. In der Sportschule des LSB ging es direkt nach der Ankunft mit der ersten Schwimmeinheit los. Schwerpunkt Technikschulung. Zahlreiche weitere Schwimm-Kraft-Stabi-Lauf- und Spiel-einheiten ließen keine Langeweile aufkommen.

Testwettkampf im Rahmen der Leverkusener Winterlaufserie

Einige der älteren Jugendlichen absolvierten hier die 5 km Laufstrecke, um zu testen, wo man am Ende der Übergangsphase steht.
Hier die Ergebnisse: Moritz Hollweg (2.U16), 18:48, Fabian Gossen (9.U18), 19:56, Rene Bernhagen (6.U16), 20:09, Lea Wevelsiep (1.W20), 20:37, Leonie Hollweg (2.W20), 22:01.

Mit am Start für TRI POWER: "Master" Andreas Hollweg (4.AK45), 19:40 und Georg Trautmann (1.AK30), 20:03

Die Vorbereitung für die Saison 2015 nimmt Fahrt auf:

Trainingswochenende in Hachen, Sauerland

Marion und Bernd Fischer, tatkräftig unterstützt von Harald Krämer, fuhren von Freitag bis Sonntag mit 11 Schülern ins Sauerländische Hachen. In der Sportschule des LSB ging es direkt nach der Ankunft mit der ersten Schwimmeinheit los. Schwerpunkt Technikschulung. Zahlreiche weitere Schwimm-Kraft-Stabi-Lauf- und Spiel-einheiten ließen keine Langeweile aufkommen.

Testwettkampf im Rahmen der Leverkusener Winterlaufserie

Einige der älteren Jugendlichen absolvierten hier die 5 km Laufstrecke, um zu testen, wo man am Ende der Übergangsphase steht.
Hier die Ergebnisse: Moritz Hollweg (2.U16), 18:48, Fabian Gossen (9.U18), 19:56, Rene Bernhagen (6.U16), 20:09, Lea Wevelsiep (1.W20), 20:37, Leonie Hollweg (2.W20), 22:01.

Mit am Start für TRI POWER: "Master" Andreas Hollweg (4.AK45), 19:40 und Georg Trautmann (1.AK30), 20:03

 

Rene Bernhagen überzeugt beim Ahrweiler Crossduathlon:

Um die Bölinger Hütte über den Höhen des Ahrtales fand fraditionell das Finale des Triathlon Rheinlancups statt.
Beim Crossduathlon schlug sich das siebenköpfige Team recht beachtlich:
Überzeugend die Vorstellung des B-Jugendlichen Rene Bernhagen auf der anspruchsvollen Strecke (1,8-9-0,8). Im Ziel lag er weniger als eine Minute hinter den Bonner Kaderathleten.
Jetzt noch schnell schwimmen können, dann muß sich die NRW-Konkurrenz fürchten... In der RC Gesamtwertung verpasste er das Podium als 4. nur knapp.
Joshua Woll und Max Hahnbück finishten im gleichen Rennen als gute 10. und 16. In der Mannschaftsgesamtwertung des Cups wurden die 3 gute Vierte!
Schüler A: Jule Hahnbück und Cedric Loos wurden jeweils 11.
Schüler B: Nick Thiele und Max Krämer finishten als 12. bzw. 17. im großen Starterfeld.

Siegburger Citylauf:
Angela Willitzkat wurde beim 5-Km-Jedermannlauf in PB von 21:26 Gesamtdritte und 1. AK
Weiter am Start Tochter Tatjana, Ehemann Torsten und der wiedergenesene Dietmar Spoden (Ergebnislisten liegen noch nicht vor).
Im Hauptlauf absolvierte Bernd Fischer die 10,3 km in 45 min.

 

Hallo 3-Kämpfer,
die alte Saison ist bereits ein paar Wochen vorbei und bei vielen von Euch kreisen vermutlich schon die Gedanken um das kommende Triathlonjahr.
Damit wir seitens des Vereins besser planen können, möchte ich Euch bitten mir eine Mail zu schicken, wer von Euch in der Saison 2015 einen Startpass benötigt. Dies ist besonders für diejenigen Mitglieder wichtig, deren Pässe 2014 nicht abgeholt wurden. Ohne Hinweis von Euch melde ich diese für die kommende Saison ab. 
Selbstverständlich kann auch ein abgemeldeter Startpass jederzeit neu beantragt werden.
Bitte sendet mir bis zum 15. November `14 Eure Meldung. 
Bei Fragen könnt Ihr mich auch jederzeit gerne anrufen.
Beste Grüße
Hossi

Aufstieg in die 3. Liga

Es ist geschafft: Wir sind wieder da, wo wir schon Ende des letzten Jahrtausend waren: In der höchsten NRW-Triathlonliga.
Auch im 5. und letzten Wettkampf der Saison, beim Duathlon in Xanten (kein Schwimmen wegen Killerblaualgen) ließen Luka Söntjens, Martin Senkyr, Markus Hoßbach und Jan Fischer nichts anbrennen, landeten als Dritte wiederum auf dem Podest und sicherten den Aufstieg als Vizemeiser der Liga. Gratulation!

Ergebnisse vom Wochenende (6-7 Juli)

Sah es nach einem, aus TRI POWER-Sicht, ereignislosen Wochenende aus, so trudeln doch nach und nach einige Ergebnisse ein:

 

Hennesee Triathlon, Meschede:
Gleich drei TP Athleten trafen sich (zufällig?) im schönen Sauerland, um eine olympische Distanz zu absolvieren. Alle landeten auf dem Podium!
Herbert Weilguni (im wievielten Frühling?) gewann die AK 55
Michael Schenk wurde mit der sechstbesten Zeit der Veranstaltung 2. der AK 40
Bernd Wüster (unkaputtbar) dritter der AK 50

Einige Schüler fanden den Weg nach Siegburg zu einem Benefizlauf und starteten über die 3 km Strecke:
Alexander Hollweg (9,9 Jahre alt) mit der herausragenden Leistung: 12:35 min , die 4. -schnellste Gesamtzeit, 1. Ak MSC, drumherum nur-meist ältere- LAZ Athleten platziert.
Mit am Start: Tatjana Willizkat, Max Hahnbück und Max Krämer.

Ein Mehretappenradrennen (3 Etappen in 2 Tagen) gewann unser Radexperte Nico Smekal (10) in Weilburg.

Ausblick:
Noch sechs Tage bis zu unserem Triathlon in Hennef mit etlichen Jugendlichen am Start. Lea (Sprintdistanz) , Luka und Jan (olympich gehören zu den Favoriten ihrer Rennen und sind alle auch als Helfer dabei. Wer noch ohne Helferfahrschein ist: Sigi wird für Eure Meldung dankbar sein.
Wetterprognose: freundlich. Neoschwimmen? Könnt Ihr vergessen: das Wasser war beim Freiwassertraining der "Kleinen" am Abend lauwarm.
Natürlich sind wir auch mit Gedanken in Roth beim Challenge, wo Stefan Fetting, Martin Senkyr und Markus Hoßbach die Herausforderung "Langdistanz" annehemen.

 

Viel Erfolg

und sportliche Grüße

Bernd Fischer

Wintertrainingslager 2014 im Chiemgau

Infos unter "Trainingslager"

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tri Power